Fugenkitt für die zweifelhaft linke, augstein´sche Hoffnungslosigkeit

Da habe ich hab neulich (22.Juli) einen Text von Augstein gelesen (auf Facebook gefunden: Originaltext ) und mir einige Gedanken dazu gemacht. Eine einfache Antwort schien mir nicht genug und unzureichend um die entsprechenden Bezüge herzustellen. Ich habe also den kompletten Text als Zitat kursiv gesetzt und meine Anmerkungen dazu fett geschrieben. Hoffentlich mach das … weiterlesen

Manches ist so einfach, manches aber auch nicht.

Heute wird viel vom „Mut gegen Rechts“ gesprochen, und jeder xyz-Promi darf seinen Senf effekthascherisch dazugeben, Videos posten und jede Meinung und Argumentation die rechts der SPD auftaucht einmal hübsch mit der Nazikeule vermöbeln. Allerdings ist nichts heute einfacher, als Sympathien (und damit Mehrheiten) zu sammeln gegen die Idioten, die gewaltsam Ihrer gedanklichen oder verbalen … weiterlesen

Gedanken zum Dienstag (die Facebookparty)

Deutschland gleicht derzeit einer ausgeuferten Twitter-Party. Man hat sich zu Mehreren entschieden eine Party zu veranstalten, hat Gäste geladen, man hat sich überlegt wer kommt, welche Pärchen oder Grüppchen sich bilden (lesbisch, schwul, heteronormative) und versucht eine sinnvolle Verteilung zu erreichen. Man hat überlegt ob Vegetarier, Veganer, Zöliakisten oder sonstige gewollte oder erkrankten Unverträglichkeitsträger anwesend … weiterlesen

Libertärer Brief an einen Flüchtling

(Antwort auf den offenen Brief von Jessica Mancuso viele Worte sind direkt aus dem original Brief übernommen, man möge mir verzeihen, dass diese nicht explizit als Zitate kenntlich gemacht werden… ) Lieber Mensch, ich kenne Dein Geschlecht, Dein Alter und Deine politische sowie religiöse Ausrichtung nicht. Dies ist für mich auch belanglos. Ich kann kaum … weiterlesen

Farage tritt zurück…

Wahrlich kommt dieser Rücktritt überraschend. Die Nachrichten spekulieren auf gesundheitliche Gründe, innerparteiliche Streitigkeiten oder schlicht Feigheit. Festhalten kann man völlig wertfrei, daß seine Worte und seine glühenden und oft provokativen Reden einen signifikanten Einfluss auf den Brexit hatten. Angst war dabei niemals ein Thema. Nach dem Motto “Viel Feind, viel Ehr” provozierte und beleidigte er … weiterlesen